Brand Mähdrescher

Am 20.07.2022 wurde gegen 15.36 die FF Egersdorf-Wachendorf und Cadolzburg aufgrund eines brennenden Mähdreschers (B2) in Wachendorf alarmiert, bereits nach wenigen Minuten wurde das Alarmstichwort auf B4 erhöht was eine Alarmierung der BF Fürth mit dem Tanklöschfahrzeug 24/48, der UG-ÖEL des Landkreises Fürth sowie auch der Wehren Banderbach-Bronnamberg-Weiherhof sowie Deberndorf und Steinbach zur Folge hatte.

Bereits auf Anfahrt der Einheiten konnte starke Rauchentwicklung im Flurstück von Wachendorf Richtung Pleikershof erkannt werden, vor Ort stand ein Mähdrescher in Vollbrand sowie ca. 2000m2 Stoppelfeld.

Aufgrund des sich ausbreitenden Flächenbrandes und der Waldrandlage des Flurstückes wurden die ersten Einheiten zur Eindämmung des Flächenbrandes eingesetzt, die nachvollgenden Kräfte übernahmen die Löscharbeiten am Mähdrescher.

Eine Vielzahl an Landwirten, teils Kameraden der eigenen und umliegenden Wehren, rückten zur Einsatzstelle mit landwirtschaftlichem Gerät an, um mit Grubbern und Wasserfässern die Löscharbeiten zu unterstützen. Ein effektives Eindämmen des Flächenbrandes wurde hierdurch zügig ermöglicht - ein herzliches Dankeschön für die schlagkräftige Unterstützung.

Die Löscharbeiten bzw. Nachlöscharbeiten an der völlig ausgebrannten Erntemaschine selbst dauerten noch bis ca. 18 Uhr an da z.B. eine Leerung des mit ca. 3 Tonnen Weizen gefüllten Korntankes erforderlich war, sowie zahlreiche Wärme- und Glutnester gelöscht und gekühlt werden mussten, dies wurde durch die FF Cadolzburg, Deberndorf und Weiherhof übernommen.

Um 20 Uhr sind wir nochmal zur Brandnachschau an die Einsatzstelle gefahren.


Einsatzart Brand
Alarmierung Mähdrescher brennt B2
Einsatzstart 20. Juli 2022 15:36
Einsatzdauer 3
Fahrzeuge LF 8/6
MTW
TSF
Alarmierte Einheiten Erstalarm:
FF Egersdorf-Wachendorf
FF Cadolzburg
Polizei
Rettungsdienst
Erhöhung:
FF Steinbach
FF Deberndorf
UG-ÖEL / FÜGK
FF Banderbach-Bronnamberg-Weiherhof
BF Fürth
Polizeihubschrauber